Das Orang Utan Coffee Project fördert Bauern,
die ihre Kaffeeplantagen ökologisch bewirtschaften
und auf Rodungen des Regenwaldes verzichten.

Das Orang Utan Coffee Project fördert Bauern,
die ihre Kaffeeplantagen ökologisch bewirtschaften
und auf Rodungen des Regenwaldes verzichten.

Das Orang Utan Coffee Project fördert Bauern,
die ihre Kaffeeplantagen ökologisch bewirtschaften
und auf Rodungen des Regenwaldes verzichten.

Egal ob als Filterkaffee oder als Espresso, der Orang-Utan Kaffee ist eine rare Spezialität und hat seinen Ursprung im Gayo-Hochland. Ausgedehnte Regenwälder gewährleisten das spezielle Klima, wo Sumatras einzigartiger Arabica Kaffee gedeihen kann. Besonders die steilen Kraterhänge sowie der Nebel und die Feuchte des direkt angrenzenden tropischen Regenwaldes stellen hervorragende Voraussetzungen für den Anbau von erstklassigem Kaffee dar.

Der tropische Regenwald ist ebenso Lebensraum des bedrohten Sumatra Orang-Utans. Die fortschreitende Vernichtung der tropischen Regenwälder entzieht Bauern und Orang-Utans gleichermassen ihre Lebensgrundlage. Deshalb gehören unsere Kaffeegärten Kleinbauern, welche die Bedeutung des Regenwaldes als ihre Existenzgrundlage erkannt haben. Die Kaffeebauern des Orang Utan Coffee Projekts bebauen ihre Kaffeegärten nach den strengen Orang-Utan-Richtlinien, die in den Grundzügen denjenigen des Schweizer Biolandbaus entsprechen.

Unsere Kaffeebauern

Wir arbeiten mit Kaffee-Kleinbauern zusammen, die seit mehreren Generationen durchschnittlich ein bis zwei Hektare eigene Kaffeegärten bewirtschaften, höchstens unterbrochen durch den Aceh-Bürgerkrieg von 1993 bis 2003. Die Provinz Aceh erliess 2008 ein Moratorium betreffend Regenwaldabholzung für neue Plantagen. Deshalb achten wir immer darauf, nur mit Bauern zusammenzuarbeiten, die ihre Plantagen bereits vor dem Jahr 2008 besassen.

Alle unsere Kaffeebauern

— verzichten auf sämtliche Agrochemie wie Kunstdünger, Pestizide, Fungizide und Herbizide.

— unterlassen die Vergrösserung ihrer Kaffee-Anbaufläche durch Rodung des tropischen Regenwaldes.

— verpflichten sich dem Schutz des Regenwaldes, indem sie von Jagd, Fang und Handel mit geschützten Tier- und Pflanzenarten absehen.

Spezielle Prämien aus dem Kaffeehandel zeichnen die Kaffeebauern für die Einhaltung der anspruchsvollen Orang-Utan-Anbaurichtlinien aus und unterstützen anderseits das Sumatra Orangutan Schutzprogramm (SOCP) der Schweizer Stiftung PanEco. Die Partnerschaft zwischen der Schweizer Stiftung PanEco und professionellen Partnern aus der Kaffeebranche bietet Gewähr für die Vertrauenswürdigkeit der jungen Qualitätsmarke Orang Utan Coffee.